Aktuelle Themen

  • 14. Sonntag im Jahreskreis – „Komm! Ins Offene! Freund!“

    • 3. Juli 2020  –  Keine Kommentare

    Hölderlins Einladung Friedrich Hölderlin (1770-1843) ist eine wirklich tragische Figur in der deutschen Literaturgeschichte. Den Dingen, den Erscheinungen und den Erlebnissen versuchte er denkend und zugleich empfindend auf den Grund zu gehen. Er endete im Wahnsinn. Den Beginn von Hölderlins Elegie „Der Gang aufs Land. An Landauer“ – sie ist seinem Vermieter und Freund Christian […]

  • Worte zum Leben: Hermann Hesse, Unterm Rad

    • 1. Juli 2020  –  Keine Kommentare

    Inhalt Unterm Rad ist eine Erzählung von Hermann Hesse, die 1906 erschien. Ursprünglich wurde sie von Hermann Hesse als Roman bezeichnet. In Unterm Rad wird das Schicksal eines begabten Jugendlichen erzählt, der an einer ihn einseitig fordernden Pädagogik, aber auch an sich selbst scheitert. Die Zitate sind entnommen aus Hesse, Hermann (1996): Unterm Rad, Reihe „Die Romane und […]

  • Worte zum Leben: Hermann Hesse, Narziß und Goldmund

    • 29. Juni 2020  –  Keine Kommentare

    Die Idee Am 06.06.2020 war ich zusammen mit einigen Freunden im ersten Kinofilm nach den Corona-Regelungen; seit ca. drei Monaten waren alle Kinos geschlossen. Im Cinenova setzte man da an, wo man im März aufgehört hatte: Die Verfilmung von Narziß und Goldmund wurde gezeigt. Da wir alle diese Erzählung von Hermann Hesse schätzen, waren wir […]

  • 13. Sonntag im Jahreskreis – Die Kirche attraktiver machen?

    • 27. Juni 2020  –  Keine Kommentare

    Ernüchternde Zahlen Sie war in den Früh- und Spätnachrichten in beiden öffentlichen Programmen Thema – die Kirchliche Statistik für das Jahr 2019. Wenn auch gefühlt keine Überraschung, so berühren und beunruhigen die vorgelegten Zahlen doch. In keinem anderen Jahr sind so viele Menschen sowohl in der evangelischen wie in der katholischen Kirche ausgetreten wie im […]

  • 12. Sonntag im Jahreskreis – Das Recht auf das Streben nach Glück

    • 21. Juni 2020  –  Keine Kommentare

    Sehr düstere Texte „Ich höre die Verleumdung der Vielen: Grauen ringsum“, schreibt der Prophet Jeremia. „Durch einen einzigen Menschen kam die Sünde in die Welt“, schließt sich Paulus an. Und mit „Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird“, stimmt Jesus im Evangelium in diese düsteren Worte ein. Und als Prediger, der Ihnen predigt, bzw. als […]

Beliebteste Artikel