Aktuelle Themen

  • Tod und Leben, die kämpften einen unbegreiflichen Zweikampf

    • 14. Februar 2018  –  Keine Kommentare

    Die Karwoche im Krankenhaus Die Karwoche 2017 habe ich im Krankenhaus verbracht. Der zweite Patient im Zimmer war ein freikirchlicher Predikant. Als Ostern zur Sprache kam, fragte er, wie wir Katholiken denn die Gottesdienstbesucher am Ostermorgen begrüßten. Mein „Mit einem frohen ‚Guten Morgen’“ entsetzte ihn. Man müsse doch sagen „Der Herr ist auferstanden!“, und die […]

  • Die letzten Dinge – Regeln?

    • 14. Februar 2018  –  Keine Kommentare

    Das großgeschriebene „R“ Nein, das große „R“ ist kein Druckfehler in der Überschrift. In unserer Kölner Gruppe ist das ein Jahres-, besser: ein Dauerthema geworden, die Frage danach, ob und wie wir die sog. „letzten Dinge“ regeln wollen. Und die Frage danach, ob es in der ignatianischen Spiritualität so etwas geben kann wie „Regeln zum […]

  • Der Tod – des Schlafes Bruder?

    • 14. Februar 2018  –  Keine Kommentare

    Ein Gespräch über das Sterben Es war spannend, mit zwei Studenten Joh 11, die Auferweckung des Lazarus, zu lesen und sich vom Text berühren zu lassen. Das Thema „Sterben“ hat seinen Ort auch im Leben eines 22- und eines 27-jährigen. Am ehesten, weil z.B. die Großeltern oder vertraute Menschen aus dem Umkreis verstorben sind. Aber […]

  • Leben: Vor Gott – mit Gott – ohne Gott

    • 14. Februar 2018  –  Keine Kommentare

    „Et si deus non daretur“ – als ob es Gott nicht geben würde! In einer mündig gewordenen Welt als gläubiger Christ leben, dies zu beschreiben war Dietrich Bonhoeffers große Vision, großer Wunsch, große Leistung. Anders ausgedrückt: wenn weiter vorn in diesem Heft von „Kinderglauben“, „pubertärem Glauben“ und „erwachsenem Glauben“ die Rede war, ist Bonhoeffer ein […]

  • Der Preis der Freiheit

    • 14. Februar 2018  –  Keine Kommentare

    Jahwist und Priesterschrift – eine exegetische Unterscheidung Zwei kleine und notwendige exegetische Fragen zu Beginn: Kennen Sie den „Jahwisten“? Und kennen Sie die „Priesterschrift“? „Jahwist“ nennt die atl. Bibelwissenschaften den Autoren der ältesten Quellenschrift, der „Urgeschichte“ der ersten fünf Bücher des Alten Testaments. Sie erkennen diese Textteile daran, dass der Gottesname JHWH in diesen Texten […]

Beliebteste Artikel