Aktuelle Themen

  • Karfreitag: Durch die Panikzone hindurch – oder: (Sich) Aussetzen und zulassen

    • 14. April 2022  –  Keine Kommentare

    „Der Frieden des Geistes – das Ziel eines Lebens“ Die Lehrrede des Buddha über die Liebende Güte, für mich der stille Mitläufer durch Fasten- und Osterzeit, beginnt mit diesen Worten „Wem klar geworden, dass der Frieden des Geistes das Ziel seines Lebens ist, der bemühe sich um folgende Gesinnung…“ – und das kommende kann wie […]

  • Gründonnerstag: Die Lernzone entdecken – oder: (Sich) Ändern und annehmen

    • 13. April 2022  –  Keine Kommentare

    Der Wechsel von der Komfort- in die Lernzone Die Zeit Jesu in Galiläa mit den Jüngerberufungen den Heilungs- und Speisewundern, der Aufmerksamkeit, die man Jesus, dem „Rabbi“ zollte, den Routinen und Feierlichkeiten habe ich an Palmsonntag als das Leben Jesu in seiner Komfortzone[1] zu beschreiben versucht. Dass Jesus sich aus seiner Komfortzone herausbewegt, dafür steht […]

  • Palmsonntag: Die Komfortzone verlassen – oder: (Sich) Ermutigen

    • 8. April 2022  –  Keine Kommentare

    Das 3-Zonen-Modell im Leben und im Geschick Jesu Theologisch oder für sehr kirchenfromme Ohren und Geister mag es ein wenig zu „weltlich“ sein, das Geschehen um Jesus und sein Geschick in der Karwoche aus dem sog. „3-Zonen-Modell“ und anhand der Beschreibungen zur Komfortzone, zur Wachstumszone und zur Panikzone zu deuten. Für eine „Spiritualität für Soziale […]

  • In Krisen einen Halt finden

    • 2. April 2022  –  Keine Kommentare

    Hintergrund Dem Impuls liegt ein Online-Vortrag von Dr. Ina Schmidt zum Thema „Mit Unsicherheiten leben“ zugrunde, zu dem das “Netzwerk Ethik heute“ am 22.03.2022 per Zoom eingeladen hatte. Der Vortrag liegt zusammengefasst als Artikel auf [online] https://ethik-heute.org/was-gibt-uns-halt-in-krisenzeiten/ [01.04.2022] vor. Einige Gedanken und Impulse sind von dort übernommen. Noch einmal soll der Begriff der “Krise“ uns […]

  • Verw:ortet im April 2022: Kichimi, Ichiro / Koga, Fumitake (2019): Du musst nicht von allen gemocht werden. Vom Mut, sich nicht zu verbiegen, Reinbek (Erster Teil)

    • 1. April 2022  –  Keine Kommentare

    Eine Psychologie der Anwendung neben einer Psychologie des Besitzes Am Ende der lit.cologne ist dieses Buch zweier japanischer Autoren so etwas wie eine literarische Fortsetzung des Festivals. Kichimi, 1950 geboren, studierte klassische westliche Philosophie mit dem Schwerpunkt auf Platon. Sein zweites Interesse galt der sog. Individualphilosophie Alfred Adlers. Koga, 1973 geboren, ist Autor mehrere Sachbücher. […]

Beliebteste Artikel