Aktuelle Themen

  • Der lange Weg zur freien Sicht

    • 30. November 2018  –  Keine Kommentare

    Zum Glück – der freie Blick, die freie Sicht Zum Glück – das kann man im doppelten Sinne des Wortes sagen, zum Glück steht am Ende der Lesung aus der Offenbarung heute der freie Blick, die freie Sicht auf den neuen Himmel und die neue Erde, denn der erste Himmel und die erste Erde ist […]

  • Den Alltag heiligen

    • 27. November 2018  –  Keine Kommentare

    Eine kleine Medaille – und eine große Gemeinschaft In der vinzentinischen Familie ist heute ein Festtag. Die Schau Mariens durch eine Novizin, Katharina Labourè am 27.11.1830 prägte – im doppelten Sinne des Wortes – ein Zeichen, die kleine Wunderbare Medaille. Wer sie trage, dem seien große Gnaden durch die Gottesmutter verheißen. Und dass die Verbreitung […]

  • Ich will Israel, meine Braut, in die Wüste hinausführen und sie umwerben

    • 22. November 2018  –  Keine Kommentare

    Drei Worte aus der Lesung Um das Jahr 500 entstand die Legende von der hl. Cäcilia, einer vornehmen römischen Christin, die mit Valerian, einem Heiden, der um ihre Hand anhielt, und dessen Bruder Tiburtius wegen ihres Glaubens gefangen genommen und dann enthauptet wurde. In den Calixtus-Katakomben vor der Stadt fand man ihren Leichnam, noch im […]

  • Bachs Weihnachtsoratorium mit allen sechs Kantaten

    • 21. November 2018  –  Keine Kommentare

    Ein starkes Stück Musik… Am 2. Adventssonntag, 09.12.2019, 16:00 h, singt die Kölner Kartäuserkantorei alle sechs Kantaten des „WO“ in der Trinitatiskirche. Zwischen der vierten und der fünften Kantate gibt es eine Pause mit Brezeln und Glühwein (und anderen nicht-alkoholischen Getränken). … und eine musikalische Predigt! Gerne nehme ich dieses Ereignis unter „Predigten“ auf. Und […]

  • Das Ende ist da!

    • 18. November 2018  –  Keine Kommentare

    Bilder vom Untergang der Welt Eine klassische Krimi-Situation: Die Kommissarin fragt den Verdächtigen: „Wo waren Sie vorgestern Nacht zwischen 22:00-23.00 Uhr?“ Könnten Sie es beantworten? Oder, wenn die Verbrechen wie bei den „Spezialisten“ weit zurückliegen: „Wo waren Sie in der Nacht vom 12. Auf den 13. April 1994?“ Da würde es auch bei Ihnen schon […]

Beliebteste Artikel