Ein Gedicht – zum Beten geeignet!

  • Lyrik und Texte fürs Gebet
  • –   
  • –   
Ein Gedicht – zum Beten geeignet!

Über Lyrik ins Beten kommen

Seit Mai 2018 wohnt die wunderschöne Reclam-Sammlung „Monatsgedichte“ bei mir. In „verdichteter“ Sprache dem Geheimnis des Lebens auf die Spur zu kommen ist etwas, was mich bereichert. So möchte ich unter dieser Überschrift gerne den einen oder anderen lyrischen Text, aber auch andere kurze Texte oder Zitate einstellen und zum Nach-Denken anbieten. Ich werde sie unter „Sonstige ignatianische Beiträge“ auflisten. Viel Freude mit diesen Texten wünsche ich Euch und Ihnen.

Harald Klein, Köln

 

Rose Ausländer – Blinder Sommer

Rose Ausländer – Der Engel in dir

Rose Auslaender – Mai II

Rose Ausländer – Noch bist du da

Rose Ausländer – Tränen

Madeleine Delbrel – Geht in euren Tag hinaus

Hilde Domin – Bitte 

Hilde Domin – Die schwersten Wege

Hilde Domin – Ecce homo

Hilde Domin – Es gibt Dich

Hilde Domin – Es knospt

Hilde Domin – Herbstaugen

Hilde Domin – Herbstzeitlosen

Hilde Domin – Indischer Falter

Hilde Domin – Nicht müde werden

Hilde Domin – Wege

Hilde Domin – Ziehende Landschaft

Christine Eggers-Faschon – Ein Trausegen  

Erich Fried -Aufhebung

Erich Fried – Die Gewalt

Erich Fried – Eine Art Liebesgedicht

Johann Wolfgang von Goethe – Willkommen und Abschied

Mascha Kaleko – Für Einen

Ulla Hahn – Alles haben

Ulla Hahn – Bekanntschaft

Ulla Hahn – Himmelsschlüssel

Ulla Hahn – Im Übergang

Ulla Hahn – Ist das dein Geheomnis Leben

Ulla Hahn – Mein Gott

Ulla Hahn – Pflanzen

Ulla Hahn – Rote Rose

Ulla Hahn – Schaumkraut

Ulla Hahn – That’s life

Harald Hartung – Vor dem Frost

Friedrich Hebbel – Sommerlied