Aktuelle Themen

  • 20. Sonntag im Jahreskreis – Der Leib Christi sein

    • 11. August 2022  –  Keine Kommentare

    Feuer auf die Erde werfen und die Spaltung bringen…? Im Anschluss an das Gleichnis vom treuen und vom schlechten Knecht und von der Sorge über die große Ernte des reichen Mannes an den beiden vergangenen Sonntagen kommen heute auf den ersten Blick wirklich harte Worte aus Jesu Mund: „Ich bin gekommen, um Feuer auf die […]

  • 19. Sonntag im Jahreskreis – Wach sein

    • 5. August 2022  –  Keine Kommentare

    „Is this the real life?“ Um die Weihnachtszeit 1975 landete die Gruppe „Queen“ ihren ersten Nummer-1-Hit: „Bohemian Rhapsody“ – ein Zwiegespräch eines jungen Mannes mit seiner Mutter, der er ein Verbrechen bekennt und den die Angst überkommt, dass sein Leben jetzt verwirkt sei. Für ihn sei nichts mehr von Bedeutung, und man möge ihn einfach […]

  • 18. Sonntag im Jahreskreis – Wie weniger mehr ist

    • 28. Juli 2022  –  Keine Kommentare

    Anfänge, die es in sich haben Es gibt in der Literatur Anfänge von Erzählungen oder Romanen, die es in sich haben, die man kennt, die in wenigen Worten in der Lage sind, das Ganze zusammenzufassen, um was es im Folgenden gehen wird. „Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde“ – den ersten Satz der Bibel […]

  • Verw:ortet im August 2022: Tolle, Eckart (2022): Jetzt! Die Kraft der Gegenwart, 18. Aufl., Bielefeld

    • 27. Juli 2022  –  Keine Kommentare

    Spiritualität jenseits von Religion? Sich mit Eckhart Tolle auseinandersetzen ist eine doppelte Herausforderung. Für einen Christen eher traditioneller Prägung kann es schwer sein, die Deutungen und Hinweise Tolles als „spirituell“ zu verstehen, sind sie doch losgelöst von jeder Religion, geschweige denn Konfession, von Praktiken irgendeiner Frömmigkeit und nur auf dem Weg als „spirituell“ zu verstehen, […]

  • 17. Sonntag im Jahreskreis – Freundschaft in der Müdigkeitsgesellschaft

    • 21. Juli 2022  –  Keine Kommentare

    Freundschaft – Leben in der Gegenwart und auf Augenhöhe Je älter ich werde, umso mehr berührt mich das Wesen der Freundschaft, und berührt mich das Miteinander mit denen, die mir Freund und Freundin sind bzw. denen ich Freund sein darf. Neben vielen Selbstverständlichkeiten einer Freundschaft sind mir zwei Grundzüge wichtig: Zunehmend zum einen, dass in […]

Beliebteste Artikel