Aktuelle Themen

  • Dreifaltigkeitssonntag: Seinen Friedrich Wilhelm drunter setzen

    • 25. Mai 2024  –  Keine Kommentare

    Mal umgangssprachlich gefragt Das vom Innsbrucker Rechtswissenschaftler Prof. Gerhard Köbler 1995 herausgebrachte Etymologische Rechtswörterbuch informiert, die „Unter-schrift“ sei eine Lehnsübersetzung zum lateinischen sub– „unter“ bzw. scribere – „schreiben“. Die Unterschrift weise den zum Zeichen der Anerkennung des Inhalts unter den Text einer Urkunde gesetzte eigenhändig geschriebenen Namen einer Person aus.[1] Sie beschließt und bekundet ein […]

  • Pfingsten: Von der Gebrauchsanweisung Gottes

    • 18. Mai 2024  –  Keine Kommentare

    Erkläre Du mal Himmelfahrt… Vor wenigen Tagen berichtete die Seite der Deutschen Bischofskonferenz über eine Umfrage, in der es um die Bedeutung von Christi Himmelfahrt ging.[1] Immerhin: 31 % können sie „eher gut“ beschreiben, 13 % „sehr gut“, 20 % „überhaupt nicht“ und 27 % „eher nicht gut.“ Abgesehen davon, dass hier 101 % der […]

  • Siebter Sonntag der Osterzeit: Weder Fisch noch Fleisch

    • 10. Mai 2024  –  Keine Kommentare

    Zwischen Himmelfahrt und Pfingsten Kaum ein Sonntag deutet sich selbst so sehr wie der zwischen Himmelfahrt und Pfingsten. „Himmelfahrt“ steht für die Leerstelle, die Jesus in seinem – nennen wir es – Heimgang zum Vater hinterlassen hat. Diese „Himmelfahrt“ hat ein Vakuum zur Folge, das an „Pfingsten“ gefüllt wird, und zwar – nennen wir es […]

  • Christi Himmelfahrt, oder: Jesu Himmelfahrtskommando

    • 9. Mai 2024  –  Keine Kommentare

    Ein Dreischritt und ein Meilenstein Das Ende des Osterfestkreises naht mit großen Schritten. Was als erste Etappe am Aschermittwoch bis zur Heiligen Woche, bis zum Palmsonntag begann und mit „Jesu Erfahrungen“ überschrieben war, setzte sich über die Ostertage und die Sonntage nach Ostern fort, an denen von den „Erfahrungen Jesu“ die Rede war, die die […]

  • „Zeiten der Bedrohung – Zeiten des Aufatmens“

    • 5. Mai 2024  –  Keine Kommentare

    Um was es geht In dieser Woche wurde medial auf den 800. Tag des Krieges Russlands gegen die Ukraine berichtet, auf die Erschöpfung der Menschen im Land, auf die Müdigkeit der Soldaten und auf das Fehlen der Waffen in der Ukraine wurde immer wieder hingewiesen. Den von Bundeskanzler Olaf Scholz zu Beginn des Ukraine-Krieges benutzte […]

Beliebteste Artikel